Programm

Eine Reise ans Ende von Raum und Zeit. Mit einem globalen Team und einem virtuellen Teleskop zum ersten Bild eines schwarzen Lochs

Keynote Bühne k6
Mittwoch, 01.09. 09:15–09:45
Unmögliches möglich machen, inspirieren, leiten, beharrlich bleiben, das Ziel im Blick haben. All das und noch mehr war nötig, bevor Heino Falcke im April 2019 für die Event Horizon Telescope Collaboration ein epochales Bild präsentieren und damit Wissenschaftsgeschichte schreiben konnte. Über 25 Jahre war er seiner Vision treu geblieben, das erste Bild eines schwarzen Lochs sichtbar zu machen. Ohne globales Teamwork und ein virtuelles, weltumspannendes Teleskop wäre es nicht möglich gewesen. Hochmoderne Technik, gepaart mit menschlicher Leidenschaft führte zu einer Weltsensation, die zahlreiche Auszeichnungen mit sich brachte. Sein Vortrag: Ein Plädoyer für Empathie, Innovation und Neugier.

Moderiert von Martin W. Puscher!
Heino Falcke

Prof. Dr. Heino Falcke

Astrophysiker & Bestsellerautor, Professor an der Radboud-Universität Nimwegen

Prof. Dr. Heino Falcke

Astrophysiker & Bestsellerautor, Professor an der Radboud-Universität Nimwegen

Prof. Dr. Heino Falcke, geboren 1966 in Köln, ist ein hochdekorierter Astrophysiker und Professor an der Radboud-Universität in Nimwegen. Er leitete den wissenschaftlichen Beirat des Event-Horizon-Telescope-Projekts,mit dem es am 10. April 2019 gelang, das erste Bild eines schwarzen Lochs aufzunehmen. Dieses Ergebnis wurde vom Science Magazin zum Wissenschaftsdurchbruch des Jahres erklärt und mit vielen Preisen ausgezeichnet.

PARTNER #inEcht

Veranstalter

Veranstalter

Co-Host

Exklusiver Gesundheitspartner

Partner

Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
digital-rapids
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Medienpartner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner

Medienpartner

Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg,
Behörde für Kultur und Medien.

Stadt Hamburg | Behörde für Kultur und Medien
solutions x DILK | Programm
Scroll to top