Programm

Stadt der Zukunft

Panel
Bühne k2
Panel Bühne k2
Freitag, 03.09. 14:30–15:15
Um den Herausforderungen des künftigen urbanen Wachstums begegnen zu können, stützen sich Städte weltweit auf Chancen, die sich aus technologischen Innovationen ergeben. Wir diskutieren wie Projekte in enger Zusammenarbeit mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft durchgeführt werden können. Und fragen uns welche Rolle dabei neue Werkzeuge und insbesondere digitale Stadtmodelle, deren Grundlage urbanen Daten sind, Entwicklungen transparenter, effizienter und gerechter als Gesellschaft zu gestalten.
Wie können wir mit offenen Daten und partizipativen Prozessen die Zugänglichkeit zu Dienstleistungen und Entscheidungsprozessen in der Breite erhöhen und neue Möglichkeiten für Bürger und Wirtschaft schaffen?
Rosa Thoneick

Rosa Thoneick

Stadtforscherin & Journalistin, CityScienceLab
Mateusz Lendzinski

Mateusz Lendzinski

DIPAS Product Owner, Freie und Hansestadt Hamburg / Behörde für Stadtentwicklung Wohnen
Wenzel Kröber

Dr. Wenzel Kröber

MOIA

Dr. Wenzel Kröber

MOIA

promovierter Biodiversitäsforscher mit Startup Background, 2,5 Jahre bei MOIA - Verantwortung für alle Datenteams bei MOIA

Mateusz Lendzinski

DIPAS Product Owner, Freie und Hansestadt Hamburg / Behörde für Stadtentwicklung Wohnen

Zertifizierter Product Owner & Mediator mit Schwerpunkt im Bereich digitaler Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung (M.Sc. Urban Design). Vermittler zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Verwaltung und Digitalisierung.

Rosa Thoneick

Stadtforscherin & Journalistin, CityScienceLab

Rosa Thoneick ist Journalistin, Autorin und Stadtforscherin und wohnt in Hamburg. Sie befasst sich mit sozialer Gerechtigkeit und Städten im Kontext der Digitalisierung. Ihr Fokus liegt auf neuen Formen von Zusammenarbeit in hybriden urbanen Räumen.

PARTNER #inEcht

Veranstalter

Veranstalter

Co-Host

Exklusiver Gesundheitspartner

Partner

Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
digital-rapids
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Medienpartner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner

Medienpartner

Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg,
Behörde für Kultur und Medien.

Stadt Hamburg | Behörde für Kultur und Medien
solutions x DILK | Programm
Scroll to top