Programm

Virtuell Leadership Management

Praxisbericht
Bühne k1
Praxisbericht Bühne k1
Mittwoch, 01.09. 11:15–12:00
Die Digitalisierung erfordert eine veränderte Art von Führung und diese hat Auswirkungen auf die Organisation, das Verhältnis zu den Mitarbeitenden und die Gesundheit aller Beteiligten.
In der virtuellen Arbeitswelt besteht ein hoher Bedarf nach starken Bindungen, nach Teamgeist und vertrauensvoller Zusammenarbeit. Nur psychisch und physisch gesunde Beschäftigte garantieren den wirtschaftlichen Erfolg.
Mit wenigen Modifikationen Ihrer vorhandenen Führungskompetenzen sind sie auch für die virtuelle (digitale) Führungsarbeit vorbereitet.
Ute Leitmeier

Ute Leitmeier

Dipl. Pädagogin Andragogik, consilcom GmbH

Ute Leitmeier

Dipl. Pädagogin Andragogik, consilcom GmbH

Ute Leitmeier studierte Andragogik und ist Prozesscoach, Management Trainerin und Change Managerin. Sie sammelte viel Erfahrung im Bereich Personalentwicklung und Organisationsentwicklung in unterschiedlichen Branchen. Sie ist nun für Unternehmen der freien Wirtschaft und Universitäten als Coach, Trainerin und Beraterin Trainerin tätig. Sie begleitet Führungskräfte und Teams in Zeiten der Veränderung - vor allem durch die Digitalisierung. Die Themen Virtuelle Führung, Führung im digitalen Wandel und Gesundheit und Führung gehören dabei zu ihren Steckenpferden. Bei der Implementierung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement begleitet Ute Leitmeier Unternehmen, moderiert Steuergruppen und unterstützt den Aufbau von Strukturen. 

PARTNER #inEcht

Veranstalter

Veranstalter

Co-Host

Exklusiver Gesundheitspartner

Partner

Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
digital-rapids
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Medienpartner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner
Medienpartner
Partner
Partner
Partner

Medienpartner

Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg,
Behörde für Kultur und Medien.

Stadt Hamburg | Behörde für Kultur und Medien
solutions x DILK | Programm
Scroll to top